EventsLeadership im Standard-Segment – Strategie von 
Haitian geht voll auf

Mit Fokus auf das Standardspritzgießen positioniert sich Haitian International nicht nur klar, sondern stiftet zu dem einen ganz konkreten Nutzen. 

„Technologie auf den Punkt“ ist die erklärte Produktstrategie. Die Resonanz auf der K-Messe bestätigt diesen Kurs.

Intensive Gespräche mit Verarbeitern und Partnern sowie zahlreiche Neukontakte bescherten Haitian und Zhafir ihre bislang erfolgreichste K-Messe. Besucher aus 32 Ländern kamen auf  den Stand, um sich von den produktionsspezifischen und wirtschaftlichen Vorteilen der  „Maschinengeneration II“ ein Bild zu machen. Zu sehen waren zwei servo-hydraulische und zwei vollelektrische Baureihen, darunter die neue Zwei-Platten-Lösung Haitian Jupiter II Serie und die vollelektrische Zhafir Venus II Serie. 

Mr. Zhang Jianming, CEO der Haitian International Holding, zieht ein durchweg positives Fazit: "Ich bin hochzufrieden mit unserem Messeauftritt und der positiven Resonanz. Zumal wir mit unserer Fokussierung auf effiziente Lösungen für den Standardbereich sichtlich die Marktbedürfnisse auf den Punkt treffen. Auch mit unserer konsequenten Nutzenorientierung sind wir voll und ganz auf dem richtigen Weg.“ 

Die Absicht ist klar formuliert: Haitian International will die Marktführerschaft im Bereich der Kunststoffspritzgießmaschinen nicht nur nachhaltig bestätigen, sondern mittelfristig ausbauen. „Dabei konzentrieren wir uns weiterhin ausschließlich auf das, worin wir gut und erfolgreich sind: Standardmaschinen, die Kernfunktionen der Spritzgießtechnik exzellent erfüllen“, so Mr. Zhang.

Auffällig sei nicht nur die hohe Anzahl der Standbesucher, mit deutlichem Anstieg von fast 50% gegenüber 2010. „Es ist vor allem die höhere Qualität der Kundengespräche, die den Erfolg ausmacht. Wir hatten intensive Gespräche sowohl mit einigen großen international aufgestellten Verarbeitern, als auch mit kleineren Spritzereibetrieben. Alle waren von der Effizienz unserer Maschinen begeistert. Denn wirkliche Effizienz ist unserer Meinung nach erst dann gegeben, wenn Maschinenqualität, ein niedriger Anschaffungspreis und große Einsparungen in Energie und Ressourcen zusammenkommen.“ resümiert Professor h. c. Dipl.-Ing. Helmar Franz, Chief Strategy Officer und Vorstandsmitglied der Haitian International. Bei Messeschluss standen etliche  konkrete Anfragen sowie Terminvereinbarungen für Werkzeugtests in den Niederlassungen Nürnberg und Ebermannsdorf zu Buche. Vollbeschäftigung herrschte auch bei Haitian-Chefkoch Mr. Liu Daofa, der mit seinem Küchenteam jeden Tag ein Chinesisches 3-Gang-Menü auf den Messestand zauberte. 

„Dieser Messeerfolg ist ganz klar ein Mannschaftserfolg“ sagt Zhang Jianming. „Wir sind allen Beteiligten zu Dank verpflichtet, unseren Mitarbeitern, aber auch den Werkzeugbauern, Materialzulieferern und Automatisierungs-Experten. Wir sind hochmotiviert und fühlen uns bestätigt in dem was wir tun und wie wir es tun. Die nächsten Schritte werden zum einen sein, unsere Baureihen weiterhin zu optimieren, sie noch effizienter zu machen, noch ergonomischer, noch wirtschaftlicher. Und zum anderen neue Ideen in unseren neuen Fertigungszentren endlich in die Tat umzusetzen. Der Markt darf gespannt sein."

Kontakt | Impressum | Datenschutz