EventsLiebe auf den ersten Blick!

Vom Start der ZERES TOUR 2014 in Italien und dem glücklichen Besitzer der ersten Zeres in Europa

Der Startschuss zur Produkteinführung der neuen elektrischen Zhafir Zeres Serie fiel am Mittwoch dem 14. Mai 2014 in Capriano del Colle (BS). Dort begrüßten Davide Bonfadini und sein Team rund 50 namhafte Verarbeiter in den Räumen von IMG, dem italienischen Vertriebspartner von Haitian und Zhafir. “Ende April noch in Shanghai auf der Chinaplas und jetzt bei uns in Capriano − diese Tour ist genau der richtige Rahmen, um die neue Baureihe gebührend zu präsentieren“, sagte Bonfadini voller Vorfreude. „Die Zeres ist wie gemacht für die Marktanforderungen in Italien: energiesparend, präzise, dynamisch, elektrisch und mit integrierter Hydraulik für mehr als 70 % der Anwendungen mit Kernzügen.“ Die Zeres Tour-Maschine ist mit einem 4-fach-Werkzeug der Firma Salomon ausgestattet und produziert aus PA6+GF Komponenten für eine Skibindung. „Ich sehe großes Potential für die Schwester der ohnehin schon erfolgreichen vollelektrischen Venus Serie. Sie hat alle Vorzüge der Venus geerbt und zudem noch einen sagenhaften Preis“, prognostiziert der Chef von IMG.

Erste Zeres in Europa geht nach Norditalien

Am Abend feierte das Team nicht nur den gelungenen Tourauftakt, sondern auch den ersten Vertragsabschluss für die erste Zeres in Europa. Stolzer Besitzer einer ZE190/380 ist Andrea Remonti, Geschäftsführer der S.L.A.M.P. s.r.l. im norditalienischen Arcore. „Die Zeres ist für mich die perfekte Symbiose aus Venus und Mars, zu einem wirklich attraktiven Preis“, schwärmt er. „Sie hat die elektrische Präzision für Werkzeugbewegung und Einspritzen und dazu noch die Hydraulik. Genau das brauche ich. Für viele meiner Werkzeuge ist z.B. die Druckverminderung mittels hydraulischer Düsenanlage sehr wichtig. Und dadurch, dass die Hydraulik in die Maschine integriert ist, spare ich zudem einiges an Aufstellfläche.“

Das Unternehmen S.L.A.M.P. ist langjähriger Kunde von Haitian und Zhafir und hat bereits drei Venus- und drei Mars-Maschinen in seiner Produktion laufen. Bei einem dieser Maschinenkäufe hatte Remonti die Gelegenheit wahrgenommen, die Werke von Haitian und Zhafir in China zu besichtigen. „Wenn ich an das unglaubliche Entwicklungs- und Fertigungspotential zurückdenke, bin ich fest davon überzeugt, dass Haitian International uns Verarbeitern in Zukunft noch viel Spielraum für Investitionen bietet. Ich bin jedenfalls ein absoluter Fan der neuen Zeres.“ 

Zweite Tour-Station in der Slowakei

Unmittelbar nach Veranstaltungsende wurde die Zeres auf den Tour-Truck geladen und gen Süden verfrachtet, zur nächsten Station in Civitanova Marche, wo sie weiteren Interessenten und Kunden aus Zentral- und Süditalien präsentiert wurde. Auch hierbei kam es zu konkreten Verkaufsgesprächen, sodass Philippe Porret, Technischer Direktor von Haitian Europe und Hauptverantwortlicher der Zeres Tour, ein erstes positives Fazit zog. „Seit Monaten fiebern unsere Vertriebsgesellschaften in ganz Europa dieser Produkteinführung entgegen. Alles in allem war die erste Tour-Etappe in Italien ein voller Erfolg für das gesamte Organisationsteam. Ich freue mich schon auf die nächste Station in der Slowakei, wo wir die Zeres auf der Kunststoffmesse in Nitra zeigen.“ Zweite Station der ZERES TOUR 2014 ist vom 20. bis 23. Mai 2014 im slowakischen Nitra, wo die Zeres im Rahmen „International Engineering 2014“ präsentiert wird.

Kontakt | Impressum | Datenschutz